× Home Über uns Leistungen Galerie Bewertungen Aktuelles Karriere
menü
Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung
Online-Schadensmeldung
Facebook
instagram

Die Besonderheiten
von E-Autos im Winter

Von welcher Art Besonderheiten der E-Autos im Winter sprechen wir?

Je tiefer die Temperaturen fallen, umso höher ist der Verbrauch eines E-Autos. Allgemein kann man zum Verbrauch sagen, dass ein E-Auto im Winter circa 20 - 30 % mehr Energie verbraucht. Der erhöhte Verbrauch lässt sich zum einen durch die Nutzung der Heizung erklären. Sollten Lenkrad und Sitz in dem E-Auto auch beheizt werden, benötigt dies selbstverständlich ebenfalls elektrische Energie. Die Reichweite wird dementsprechend eingeschränkt.

Die Heizungsnutzung ist jedoch nicht der einzige Grund der verringerten Fahrleistung. Die Bauart der Fahrzeuge trägt einen großen Teil zum Reichweitenverlust der Elektroautos im Winter bei. Durch die baulichen Gegebenheiten ist der Akku den winterlichen Temperaturen ausgesetzt, denn er befindet sich am Fahrzeugboden. Die beste Leistung erzielen Akkus bei einer Außentemperatur zwischen 20 und 40 Grad, sinkt die Temperatur, sinkt auch die Leistung. Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass auch der Akku gewärmt werden muss. Bedenkt man nun die Größe und das Gewicht eines Akkus, wird einem schnell klar, dass das E-Auto Höchstleistungen erbringen muss, um den Akku zu erwärmen. Hier gilt die einfache Regel, je größer der Akku, umso höher ist der Verbrauch.


Je nach Hersteller gibt es verschiedenste Varianten, den Akku zu erwärmen. Als Ziel haben sich alle Hersteller gesetzt, nur die allernötigste Energie für die Akkuerwärmung zu nutzen. Insbesondere auf Kurzstrecken und bei Berufspendlern wird der Reichweitenverlust besonders deutlich. Auch wenn dies selten zu Problemen führt, sollten Benutzer von E-Autos diese Besonderheit ihres Fahrzeuges im Winter stets im Auge behalten. Spätestens bei längeren Fahrten in Ihnen unbekannte Gebiete sollten Sie frühzeitig Ihren Akku aufladen und die Kapazitätsgrenzen nicht ausreizen.


E Autos haben im Winter aber auch Vorteile

Der Verlust der Reichweite und ein somit verändertes Fahrverhalten sind zwar negative Punkte, es gibt jedoch auch einige Vorteile zu nennen. Eines der größten Vorteile ist es, dass ein E-Auto im Winter sofort warm wird. Die meisten Elektroautos sind mit einer Standheizung ausgestattet und können vorgeheizt werden, dadurch entfällt das lästige Eiskratzen. Die Energie, die für die Standheizung benötigt wird, kann aus dem Stromnetz gezogen werden und verringert dadurch nicht den Akkustand.


Taina Sohlman - stock.adobe.com

KontaktIhr Weg zu uns

Die Nähe zu unseren Kunden macht uns besonders.
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht, Ihren Anruf oder Ihren Besuch in unserer Werkstatt.

Autolackierungen in Aachen / Unfallreparatur Aachen / Karosseriebau in Aachen / Autolackierer in Aachen / Autolackiererei in Aachen / Fahrassistenzsysteme / Lackiererei Monschau / Lackiererei Stolberg / Lackiererei Eschweiler /